Bauwirtschaft

Wir entsorgen die Entsorger. Egal ob Gipskartonplatten, Dachpappen, Altholz oder KMF – als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb übernehmen wir alle beim Rück- oder Ausbau von Gebäuden anfallenden Monofraktionen. Dabei holen wir diese in unserem „rundum sorglos“ Paket deutschlandweit in geeigneten Fahrzeugen an Ihrem Betriebsgelände ab und führen sie einer fachgerechten und ordnungsgemäß dokumentierten Verwertung oder – sofern erforderlich – Beseitigung zu, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.
Sie benötigen Konditionierungsmittel, Kalk oder Bergbaustoffe, möchten aber kostengünstige und umweltfreundliche Alternativen testen? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Entsorgungs
dienstleistungen

Gips- & Ytongabfälle

  • Gipsplattenabfälle
  • Ytongabfälle
  • Gipsproduktionsabfälle
  • uvm.

Weitere Bauabfälle

  • Dachpappen
  • KMF
  • Altholz
  • uvm.

Konditionierungsmittel und
Kalkersatzstoffe

Kalkond

  • puzzolanisch reaktiv
  • hohes Verfestigungspotential
  • optimal zur Schlammkonditionierung und Bodenverbesserung
  • Anlieferung lose im Silofahrzeug

Stabomont

  • allgemein zugelassener Bergbau- Baustoff auf Kalkond Basis
  • zahlreiche Einsatzreferenzen
  • Anlieferung lose im Silofahrzeug oder als Bigbag-Ware

Unser Bauwirtschafts-Team

Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie:

0931 90080 – 26   Sebastian Fry
0931 90080 – 16   Alexandra Lonquich

0931 90080 – 19   Dr. Hans-Martin Hoffmann

Oder schreiben Sie uns:

Wissenswertes

Resulation Presscontainer

Resulation: Kooperation für einen nachhaltigen Ressourcenumgang

Zusammen mit der Knauf Insulation wurde 2019 das Projekt RESULATION als Antwort auf die stetig lauter werdende Frage eines nachhaltigen Entsorgungs-prozesses ins Leben gerufen: In enger Kooperation haben die Knauf Insulation und GFR zunächst in Deutschland ein Rücknahmesystem für beim Kunden anfallenden Dämmstoff-Verschnitt aufgebaut, durch welches dieser in die Werke der Knauf Insulation zurückgeführt und zu 100% recycelt werden kann. Das Ziel dabei ist es..

Plastikreduzierung

Die GFR sagt Plastikflaschen den Kampf an

Die Reduzierung des Verbrauchs, die Erhöhung des Recyclings und die Wahl von Kunststoff-Alternativen sind Veränderungen, die wir alle vornehmen können. So haben auch wir entschieden Plastikflaschen aus unserem Würzburger Büro zugunsten von nach-haltigen, wiederbefüllbaren Lösungen zu verbannen.

Luethorst

Anlage in Lüthorst – Erweiterung genehmigt

Damit können nun auch weiterhin die Entsorgungssicherheit für Niedersachsen und die Arbeitsplätze in der sonst strukturschwachen Region gesichert werden.