Industrie

Hochwertige Produkte herzustellen aus Stoffen, die in industriellen Prozessen nebenher entstehen und dabei unsere natürlichen Ressourcen zu schonen – das ist unser Anspruch. Diese Fähigkeit stellt unser kompetentes Team seit nunmehr über 30 Jahren tagtäglich in den Dienst unserer Kunden – und unserer Umwelt.
Industrielle Massenabfälle hingegen stellen oft eine ganz andere Herausforderung dar. Auch hierfür umweltgerechte Verwertungs- oder Beseitigungslösungen zu finden ist für uns als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb unsere tägliche Aufgabe, die wir als Volldienstleister – von der reinen Entsorgungsberatung über die Logistik und Entsorgung bis hin zum „rundum sorglos“ Paket – ganz individuell für Sie gestalten können.

Stoffliche Verwertung von
industriellen Nebenprodukten

Flüssige Stoffe

  • Ammoniumsulfatlösungen
  • Phosphor-Kali-Lösungen
  • Ammoniakwasser
  • Stickstofflösungen
  • Stickstoff-Phosphorlösungen
  • uvm.

Feste Stoffe

  • Phosphate
  • Sulfate
  • Kalischlämme
  • Kalke
  • Gipsstäube
  • uvm.

Unser Experte für die stoffliche Verwertung von industriellen Nebenprodukten

Rufen Sie mich an, ich freue mich auf Sie:

0931 90080 – 10   Dr. Erwin Gerstner

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht:

Verwertung und Entsorgung
von industriellen Massenabfällen

Feste Stoffe

  • Gießereialtsande
  • Konusglas
  • Bleischlacke
  • Strahlsande & Strahlmittel
  • Filterstäube
  • uvm.

Schlammige Stoffe

  • Galvanikschlämme
  • Lackschlämme
  • Filterkuchen
  • industrielle Klärschlämme
  • uvm.

Unser Team für die Entsorgung von Massenabfällen

Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie:

0931 90080 – 16 Dr. Wolf-Dieter Kempf
0931 90080 – 19 Dr. Hans-Martin Hoffmann

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht:

Wissenswertes

GFR und EnBW setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Erneut konnte sich die GFR bei der europaweiten Ausschreibung der Verwertung des Entschwefelungs- produktes des EnBW Kraftwerks Stuttgart-Münster gegen zahlreiche Mitbewerber behaupten. Neben dem Preis waren auch Umweltverträglichkeit und Entsorgungssicherheit wichtige Schwerpunkte.

Die GFR sagt Plastikflaschen den Kampf an

Die Reduzierung des Verbrauchs, die Erhöhung des Recyclings und die Wahl von Kunststoff-Alternativen sind Veränderungen, die wir alle vornehmen können. So haben auch wir entschieden Plastikflaschen aus unserem Würzburger Büro zugunsten von nach-haltigen, wiederbefüllbaren Lösungen zu verbannen.

Anlage in Lüthorst – Erweiterung genehmigt

Damit können nun auch weiterhin die Entsorgungssicherheit für Niedersachsen und die Arbeitsplätze in der sonst strukturschwachen Region gesichert werden.